In 3 Schritten raus aus der Gedankenspirale

von | 22. Januar 2021 | befreit leben |

Frieden für deine Gedanken empfangen und bewahren

Kennst du das?
Ein Gedanke, eine Information oder eine Nachricht schleicht sich in deinen Kopf ein, dann kommt ein Gefühl von Sorge oder Angst. Deine Gedanken galoppieren los wie eine Herde aufgescheuchter Pferde. In deinem Kopf spielt sich ein Kinofilm wie auf der Großleinwand ab, der dir zeigt, wohin das alles führen könnte – Krankheit, Streit, Missverständnisse, Sorgen, … Du bist wie gefangen in dieser Gedankenspirale, der Endlosschleife dieser Ängste und Befürchtungen, blockiert von Entmutigung und Sorge. 

Diese Gedanken kommen sicherlich nicht von Gott – seine Früchte sind Liebe, Freude, Friede, Geduld, Freundlichkeit, Sanftmut und Besonnenheit (Gal 5, 22). Angst und Sorge gehören nicht dazu.

Aber wie kommst du aus diesem Gefängnis, dieser negativen Spirale raus? 

1. Erkennen der Gedankenspirale

Erkennen, was bei dir los ist, ist der erste Punkt, um in Freiheit zu kommen. Du erkennst, dass du gerade in einer Spirale voller negativer Gedanken und Gefühle gefangen bist und vom Abwarten nicht so einfach rauskommst? Nimm erstmal wahr, was hier gerade in dir vorgeht. Ich habe erstmal eine Weile gebraucht, um diesen Prozess bei mir zu entlarven. Oft ist es auch gut, innezuhalten und Gott zu fragen, was hier gerade vorgeht.

2. Zerstörerische Gedanken effektiv entmachten

Du kannst Gedanken und Gefühle nicht oder nur mit sehr viel Kraft in Gedanken besiegen. 
Paulus schreibt in 2. Kor 10, 5: … Alles menschliche Denken nehmen wir gefangen und unterstellen es Christus, dem es gehorchen muss.

Genau das mache ich in solchen Momenten immer häufiger:  
Ich sage laut „Stopp“. Dann zitiere ich diesen Vers und nehme die Gedanken, die in mir toben, laut gefangen. Je nach Thema kannst du noch die Wahrheit Gottes über dir aussprechen. z.B. so:

Ich nehme die Gedanken von Entmutigung, von Sorge wegen –, von Angst ,.. gefangen und unterstelle sie Christus, dem sie gehorchen müssen. Sie haben jetzt keine Macht mehr über mich, mein Denken und Fühlen in Jesu Namen. Die Wahrheit Gottes für mich ist… 

Amen.

Dies hilft mir, die Gedankenspirale zu unterbrechen.

Wir haben für dich einen 5-Minuten-Clip zusammengestellt, der dich in deinem Gebet anleitet, um zerstörerische Gedanken zu stoppen und Frieden zu empfangen. Du kannst es einfach mitsprechen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

3. Das Denken mit Gutem und Wahrheit füllen

Der Sturm kommt zur Ruhe, die Schwere weicht. Es wird wieder ruhig. Was nun?

Mein Wunsch ist, meine Gedanken und Gefühle nun mit Wahrheit und Gutem zu füllen. Damit festige ich Gottes Gedanken in mir. Ich baue wie einen Schutzwall auf. So haben künftige Gedankenspiralen weniger Angriffsfläche in meinem Leben.

Neben Lobpreis zu hören oder ein Lied zu spielen ist eine weitere kraftvolle Lieblingsstrategie, Bibelverse über mir auszusprechen oder laut auszubeten. Mein Verständnis der Bibelverse wird tiefer und Gottes Wahrheit festigt sich in meinen Gedanken, z.B. so:

„Danke Papa, du hast Gedanken der Hoffnung und Zukunft für mich (Jer 29,11), über jedem Bereich meines Lebens, auch über … „

Weitere Ideen, die dich unterstützen, die Wahrheit in deinem Leben zu stärken

Hilfreich um meine Gedanken immer mehr darauf auszurichten, wie Gott denkt und was seine Wahrheit ist, sind für mich dabei die Proklamations-CDs von Monika Flach. Monika zitiert zu jeweiligen Thema verschiedene passende Bibelstellen und formuliert diese dann um zu persönlichen Wahrheiten. Sie spricht jeweils einzelne Sätze vor, die von einer Gruppe auf der Aufnahme nachgesprochen werden. Beim Nachsprechen kannst du mitmachen und so diese Wahrheiten in dir festigen. Allerdings liegt ihr Stil nicht jedem. 

Gerade wenn ich mich NICHT danach fühle, wähle ich eine ihrer CDs und spreche einfach ein paar Passagen mit. Oft auch mal nebenher beim Kochen oder Aufräumen. Denn meine und deine gesprochenen Worte haben Schöpferkraft und indem du Wort Gottes über dir und deinem Leben aussprichst kann sich deine Realität immer mehr zu dem verwandeln, was Gott sagt und verspricht.

Wenn du nicht auf die CD’s stehst und einfach ein paar Bibelstellen zu einem bestimmten Thema für dich in Anspruch nehmen möchtest, findest du hier einige Impulse:

https://kingdomimpact.org/mediencenter/proklamation-tipps-aus-der-praxis/

Verwandte Beiträge

Sein Wille geschehe

Sein Wille geschehe

Geschieht Gottes Wille, immer? Lass uns dem mal nachgehen! Vor einiger Zeit erzählte mir eine Bekannte von ihrer schwierigen familiären Situation.Es ging um eine ganze Menge: Geld, Beziehungen, Ehe...

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.